Chronik

Mit Urkunde vom 03. Juni 1983 gründeten die Sportfreunde Johann-Hermann Feldmann, Hermann Freesemann, Jan-Hinderk Wilken, Günter Feldmann, Hans Jürgen Zierden, Johann Felten und Heinrich Kaiser seinerzeit den "Westoverledinger Hundeliebhaber Club e.V." (kurz: WHC e.V.).

 

 

Der Verein kaufte sich ein Grundstück an der B 70 zwischen Papenburg und Leer in Westoverledingen. Dort (genau: 26810 Westoverledingen, Großwolderstrasse 141a) wurde der Übungsplatz und kurz darauf ein kleines Clubheim eingerichtet.

 

Im Jahr 1990 schlossen sich dem Verein mehrere Schutzhundesportler aus anderen Vereinen an. Der Verein erhielt einen neuen Namen: Westoverledinger Hundebreitensport Club e.V. (kurz immer noch: WHC e.V.) und beantragte die Aufnahme im Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine e. V. (DVG) in Lünen.


Mit Wirkung zum 01.04.1990 wurde der WHC e.V. als Mitgliedsverein Westoverledingen im Landesverband Weser-Ems des Deutschen Verbandes der Gebrauchshundsportvereine e.V. (DVG) aufgenommen.


Der Übungsplatz wurde im Laufe der Jahre mehrfach umgestaltet, auf mittlerweile cirka 1,5 Hektar ausgedehnt und auch ein ausreichend großes und zweckmäßiges Clubheim wurde neu errichtet.


Das Gründungsmitglied Johann-Hermann (kurz: Charly) Feldmann lenkte den Verein von 1983 bis 2008 als 1. Vorsitzender.

 

Im Jahr 2009 wurde der bislang 2. Vorsitzende Arnold Löning zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Während der Jahreshauptversammlung am 24. Januar 2015 wurde Hilka Schütz zur neuen ersten Vorsitzenden unseres Vereins gewählt.